Gaming-Aid e.V. sammelt Sachspenden

Unsere Freunde bei Gaming-Aid.de haben eine Spendenaktion gestartet, die #gamers4refugees sinnvoll ergänzt. Der eingetragene Verein ist bereits seit einigen Jahren karitativ aktiv und sammelt unter dem Hashtag #GamingAid4Refugees u.a. Sachspenden für örtliche Flüchtlingsheime. Unterstützt wird die Sammelaktion u.a. vom Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware BIU und der Bundesverband der deutschen Games-Branche GAME.

Da die Koordination und die Ausgabe von Sachspenden eine gewaltige Herausforderung darstellen, haben Gaming-Aid.de eine Facebook-Gruppe und eine Hotline (030/ 34 65 50 999) zur Koordination eingerichtet.

Gleich zu Beginn der #gamers4refugees Aktion haben sich Vertreter von Gaming-Aid e.V. bei uns gemeldet, um über mögliche Synergien unserer Aktionen zu sprechen. Wer also statt Geldspenden lieber bei sich vor Ort mit Sachspenden aushelfen möchte, sollte sich auf der Infoseite von #GamingAid4Refugees einlesen.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: